Femø

Print Du er her: Forside » Deutsch

Femø - die Kirche!

Die Femø-Kirche liegt weißgekalkt östlich vom Hafen und ist im 16. Jahrhundert aus gespaltenen Findlingen mit eingesetzten roten Ziegelsteinen errichtet worden.

Die Kirche ist für ihre spätgothischen Kalkmalereien bekannt mit Motiven über Apostel und das jüngste Gericht. Die Kanzel (Jungrenaissance) ist von ungefähr 1580 mit einem sehr schönen Relief aus geschnitzten Blattwerksdekorationen.

Ein Teil des Inventars der Kirche hat bereits einige Jahrhunderte hinter sich gebracht, z. B. das schöne Kruzifix aus dem 14. Jahrhundert und das Taufbecken, welches aus Kalkstein von der schwedischen Insel Gotland hergestellt wurde.
In der Kirche, die St. Nikolei gewidmet wurde, dem Heiligen der Seefahrer und Fischer, hängt ein Modell der Fregatte Jütland.
Früher gab es hier sogar zwei ältere Kirchenschiffe, das eine von 1640, das andere aus dem 18. Jahrhundert. Diese beiden Kirchenschiffe befinden sich nun im Stiftsmuseum in Maribo.

Die Kirche ist normalerweise verschlossen. Den Schlüssel kann man beim Küster (Tel. 54 71 50 75) erhalten.